Patricia Dunckers Roman "James Miranda Barry" über eine Frau, die sich zeitlebens als Mann verkleidet um als Arzt praktizieren zu können

"Als im Jahr 1865 die Leiche von James Miranda Barry exhumiert wurde, fand man vor sich - einen Frauenkörper. Die Geschichte des Militärarztes, dessen Identität zeitlebens und sogar über seinen Tod hinaus öffentlich diskutiert wurde, erzählt Patricia Duncker. Es ist die Biographie eines Menschen, der sein Leben lang eine Verkleidung trägt, da Tradition und Konvention ihm Bildung und gesellschaftliche Stellung vorzuenthalten drohen." (www.berlinverlag.de)


literaturkritik.de: "...turbulente Geschichte des englischen Arztes James Miranda Barry, der zum Auftakt des 19. Jahrhunderts noch als Frau auf die Welt kommt.

Die drei Liebhaber der Mutter inszenieren mit ihrem Geld und ihren Namen den Identitäts- und (äußerlichen) Geschlechtswechsel des ungewöhnlich begabten Kindes, das elfjährig bereits mit dem Medizinstudium beginnt und seine Kommilitonen fasziniert..."

Keine Kommentare:

VIDEOs

Loading...