(TV) Informationen über Brustprothesen im Transgender-forum

Ich hab hier noch eine Thread im Transgender-forum zum Thema Brustprothesen aus Silikon gefunden.

Da werden auch diverse Hersteller genannt und diskutiert. Es ist ja doch immer noch was anderes, wenn frau von ihren eigenen Erfahrung berichten können. Auf den Herstellerseiten werden deren eigenen Produkte natürlich schon sehr positiv bewertet. Auch die Fotos entsprechen da auch nicht immer so ganz dem Original. Und dann kann die große Enttäuschung schon mal groß sein, wenn das Paket angekommen ist.

Ich kann nur noch mal bestätigen, dass frau auf keinen Fall an den Brustprothesen sparen sollte. Entscheidet euch im Zweifelsfall für ein Markenprodukt eines namhaften Herstellers. Und solche hochwertigen Silikonprothesen kosten halt mehr. Dafür hat frau eben auch lange was davon.

Informationen über Brustprothesen

(TS) Die letzten fünf Tage im Leben der Transsexuellen Elvira Weishaupt.

Schauspielhaus Hamburg - In einem Jahr mit 13 Monden
von Rainer Werner Fassbinder
Schauspielhaus Hamburg - In einem Jahr mit 13 Monden: "Wir sind Zeugen der letzten fünf Tage im Leben der Transsexuellen Elvira Weishaupt."

nachtkritik.de
Die DVD "In einem Jahr mit 13 Monden" bei Amazon

(Wikipedia)
In einem Jahr mit 13 Monden ist ein Film von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahre 1978. Volker Spengler spielt die Hauptrolle als Erwin/Elvira Weishaupt.

Inhalt
Der Film erzählt die letzten 5 Tage im Leben von Erwin/Elvira Weishaupt, einer Transsexuellen, die weder mit sich noch mit anderen im Reinen ist. Aus Liebe zu einem Mann wurde er zur Frau. Die Liebe war aber nur einseitig, wie so oft in den Filmen von Fassbinder und so findet Elvira auch in ihrer neuen Existenz kein Glück. Sie sucht Zuflucht bei ehemals vertrauten Menschen. Als sie nur auf Ablehnung, Spott und Verachtung stößt, endet ihr Leben tragisch.

(TG) Breast Augmentation In Male-to-Female transsexuals



Breast Augmentation Part 2

Breast Augmentation part 3

Breast Augmentation part 4

(TV) Tipps und Tricks für Transvestiten: Der Busen und Brustprothesen.

Der Busen ist zwar ein sekundäres Geschlechtmerkmal, aber gerade für Transvestiten und Transgender sind die Brüste oft DAS wichtigste körperliche Merkmal. Ohne einen schönen Busen ist ein glaubhafter öffentlicher Auftritt eigentlich nicht vorstellbar.

Dabei spielt uns Transvestiten die Phantasie gerne einen Streich und wir neigen bei der Auswahl des Wunschbusens auch schon mal zur maßlosen Übertreibung. Also wenn frau es sich schon aussuchen kann, warum also nicht die richtige Größe wählen. Ein schöner Busen sollte am Besten zu den körperlichen Proportionen passen. Es sei denn man legt besonderen Wert auf einen extravaganten Auftritt und kann die besondere Aufmerksamkeit genießen. Ein Superbusen in XXXL ist also nicht unbedingt die richtige Wahl für einen Einkauf im örtlichen Supermarkt.

Schaut euch als Anhaltpunkt die natürlichen Oberweiten bei Frauen mit vergleichbaren Körpergröße und Statur an. Dabei spricht natürlich nichts dagegen sich großzügig auszustatten. Zudem haben wir ja meist auch einen größeren Brustkorb, da ist eine Oberweite in den Größen A oder B meist schon etwas zu klein. Körbchengröße C oder C+ ist meist eine schöne Durchschnittsgröße. Und wer über 180 groß ist, oder eher vollschlank ist kann auch problemlos zu den größeren Modellen greifen.

Anfänger können sich zuerst einmal mit Hilfe eines Büstenhalters ausprobieren welche Größe ganz gut zu ihnen passt. Einfach soweit ausstopfen bis es einem gut gefällt. Und dann vor allem auch mal ein Top darüber anziehen und ausprobieren wie es dann passt. Ist der Busen zu groß kann es für Frau auch problematisch werden die passende Wäsche und Oberbekleidung zu finden. Die gibt es dann nur noch in Spezialgeschäften.

Hat frau die richtige Dimension gefunden greift man am Besten gleich zum Maßband und misst die Brustgröße und die Unterbrustgröße aus. Bei den meisten Onlineshops gibt es Maßtabellen mit deren Hilfe frau dann ihre Brustgröße feststellen kann. Das ist dann auch für den Wäschekauf sehr wichtig. Passen die Proportionen nicht wird man auch keine Wäsche finden. Und welche Frau würde freiwillig auf schöne Dessous verzichten.

Hat frau sich für einen Busengröße entschieden, dann geht nichts über eine Brustprothese aus Silikon. Die Modelle aus Schaustoff und ähnlichem Material sind zwar in der Anschaffung deutlich billiger, aber was das Tragegefühl angeht, da ist eine Brustprothese aus Silikon einfach unschlagbar. Und von einer Brustprothesen aus Silikon hat frau sehr lange was. In nutze meine jetzt schon seit einigen Jahren.

Auch die Silikonbrüste gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen. Wie viel frau da investieren kann hängt natürlich von den eigenen Möglichkeiten ab, aber ich kann nur jedem Transvestiten raten, bei diesem Körperteil nicht zu sparen. Ich finde einen schöner Busen schon existenziell wichtig für einen Transvestiten. Da sollte frau echt nicht sparen.

Bleibt noch die Frage für welches Modell frau sich entscheidet. Es gibt selbsthaftende Prothesen, Silikonbrüste die mit Klebestreifen auf der Haut fixiert werden, Silikonbusen die man sich wie ein Büstenhalter anzieht und Prothesen ohne Fixierung, die man einfach in einen BH einlegt. Und dann gibt es auch noch die unterschiedlichen Grundformen, wie Tropfenform und Dreiecksform.

Ich selbst verwende die Version, die mit Hilfe von Klebesteifen direkt auf der Haut befestigt werden. Dabei halten die Klebestreifen erstaunlich lange auf der Haut. Meist sogar über eine Woche. Dabei ist selbst die tägliche Dusche kein Problem. Damit gibt es quasi keine Einschränkungen und frau kann sogar auch mal auf einen Büstenhalter verzichten. Und das Tragegefühl ist schon sehr glaubwürdig, nahezu natürlich. Die Versionen mit Haftstreifen gibt es meist auch nur in der Dreiecksform.

Leider sind die Klebestreifen meist sehr teuer. Ich behelfe mit da oft, in dem ich die alten Klebestreifen wiederverwende indem ich sie mit einem medizinischen Hautkleber befestige. Das hält zwar nicht ganz so gut, aber für einen Tag ist die Lösung gut genug. Ein Spritzer Parfüm hilft den Lösungsmittelgeruch zu überdecken. Und mit der Unterstützung eines BHs kann da auch kaum was verrutschen.

Sehr schön sind auch die Modelle mit ausgeprägten Brustwarzen. Andernfalls sollte frau sich schon auch zusätzlich noch die passenden Brustwarzen dazu bestellen. Fehlen diese, dann kann man das vor allem bei eng anliegenden Oberteilen schon vermissen.

Achtet auch auf den anatomisch korrekten Sitz der Brustprothesen. Die eigenen Brustwarzen geben da einen guten Anhaltspunkt. Und dann sollte man die natürliche Tendenz nach unten mit einberechnen. Die Brustprothesen sollten also nicht oben auf dem Brustmuskel sitzen, sondern der natürlichen Form folgen und den Brustmuskel nach unten verlängern.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr problematisch sein kann die Silikonprothesen im Fachgeschäft zu kaufen. Eine Bestellung in einem Onlineshop ist dagegen problemlos. Meist kann frau sich dort auch telefonisch beraten lassen. Eine breite Auswahl findet Ihre auch auf dem Genderguide. Bei alle Anbieter auf dem Genderguide sind Transvestiten und Transgender auch ausdrücklich als Kunden erwünscht und herzlich willkommen.

Him does Sweet Transvestite

(TV) Tipps und Tricks für Transvestiten: Tucking

Ich dachte mir, vielleicht ist es ja hilfreich ein paar eigene Erfahrungen an andere Transvestiten und Transgender weiterzugeben.

Bei den kalten Temperaturen ist es ja schon auch für Transvestiten praktischer eine Hose zu tragen. Es ist einfach wärmer als mit einem Rock oder unter einem Kleid. Außerdem muss Frau ja auch nicht unbedingt ein Rock tragen um sich weiblich zu fühlen. Auch wenn man sich möglichst unauffällig in der Öffentlichkeit bewegen will, dann ist eine Damenhose oder -jeans eigentlich sogar eher angebracht. Eine Damenhose sollte es aber schon sein, da die sich schon deutlich von der Herrenversion unterscheidet.

Gerade wegen des unterschiedlichen Schnittes müssen die Damen-Herren Transvestiten und Transgender aber schon etwas nachhelfen. Das "beste Stück" passt in eine Damenhose eben nicht rein und wäre bei den figurbetonten Schnitten auch deutlich zu sehen.

Was da hilft ist das sogenannte TUCKING
Dabei "versteckt" frau den Penis und Hoden so, dass sich eine fast glatte Front ergibt. So kann frau dann auch problemlos figurbetonte Damenhosen tragen. Zudem finde ich, dass das Tucking auch das feminine Feeling unterstützt und eben auch eine ungewollte Erektion unterbindet.

Tucking klappt wohl nicht bei jedem. Da gibt es eben auch bei der männlichen Anatomie Unterschiede. Zum einen kann der verfügbare "Stauraum" zu klein sein, oder eben die zu versteckende Teile zu groß. Und so ganz ungefährlich
ist es eben leider auch nicht. Das muss dann jede für sich selbst entscheiden.

Bei TransX hab ich eine sehr schöne Seite auf deutsch gefunden, die das Tucking im Wort und Bild erklärt.

Ich selbst praktiziere die klassische "Pflastermethode" und komme damit seit Jahren ganz gut klar. Wo frau was in welcher Reihenfolge wegklebt, das muss frau natürlich selbst für sich herausfinden. Ich arbeite mich immer von außen nach innen. Und immer schön abwechselnd von links und von rechts. Außerdem lege ich mir die meisten Pflasterstreifen in der passenden Länge schon im Voraus zurecht. Ansonsten ist das zu fummelig - für das halten und kleben braucht frau schon beide Hände.

Eine saubere Rasur ist natürlich die Grundvoraussetzung für ein möglichst schmerzarmes Entfernen. Von dem weißen Pflaster kann ich nur abraten. Auch wenn es sich leichter wieder entfernen lässt. Es hält eben auch nicht so gut und schon gar nicht einen ganzen Tag lang. Und das 2,5cm breite Pflasterband muss es auch sein. Das findet man nicht überall, ich hole es immer im DM-Markt um die Ecke. Das schmaleren Pflaster findet man öfter, das ist aber nicht so gut geeignet.

Wichtig ist auch, dass frau die Pflaster nicht zu lange trägt. Es sammelt sich Feuchtigkeit darunter und das kann dazu führen, dass frau sich beim Entfernen auch ganze Hautstücke abreißt. Also besser nicht länger als einen Tag tragen.

Ich verwende beim Tucking auch immer eine Slipeinlage, weil es hygienischer ist und nach der Toilette auch das Höschen trocken hält. Mann kennt ja das Probleme mit dem letzten Tropfen;-)

Die "verfeinerte Version von Mattea", wie sie auf der Webseite von TransX beschrieben wird, hab ich selbst noch nicht ausprobiert. Scheint mir auf jeden Fall auch praktikabel und auch einen Versuch wert. Einen guten medizinischen Hautkleber können Transvestiten ja eh für alles mögliche gebrauchen. Ich kann da den Hautkleber "Spirit Gum" von KYROLAN empfehlen. Den findet man u.a. in Shops die auch sonstige Theaterschminke vertreiben.

Natürlich gibt es auch noch andere Lösungen. Die findet man am Besten bei den Spezialgeschäften für Transvestiten. Ob und wie weit die zu einem besseren Ergebnis führen kann ich nicht beurteilen. Aber entsprechende Adressen findet ihr, wie immer, auch auf dem Genderguide unter TV/TS-Shops.

Ich hoffe, meine "Tipps und Tricks für Transvestiten" sind hilfreich. Demnächst gibt es dann noch mehr.

(TS) Thailands Armee will Transsexuelle zukünftig nicht mehr als "geistesgestört" brandmarken...

...und führt eine eigene geschlechtneutrale Kategorie für Transsexuelle ein. Bislang wurden Transsexuelle noch mit dem Vermerk "geisteskrank" vom Militärdienst befreit. Das soll sich nun zum Glück ändern.

Thailands Armee führt Kategorie für Transsexuelle ein

(TG) Transgender-Fiction-Movie

(TS) Transsexualität ist eine körperliche Störung




Menschenrecht und Transsexualität - Home: "Transsexualität ist eine körperliche Störung"

(TV) 1.000ende Fotos vom Tuntenball 2008

Auch wenn der Tuntenball 2008 schon vorbei ist, wer noch nie dabei war kann sich hier einen "Überblick" verschaffen und schon mal den großen Auftritt für 2009 planen. Und wer dieses Jahr bereits dabei war möchte ja sicher wissen, ob sein großartiger Auftritt auch entsprechend mit vielen Fotos gewürdigt wurde.

Und für "Interessierte" und Neugierige - ich hab die Fotos jetzt nicht gezählt;-) aber es sind wirklich sehr viele.
Tuntenball 2008 - Galerie

(TV) Drag Queen OLIVIA JONES als Gast-Dozentin für die "Perfect Make up School", Hamburg

Im Frühjahr startet in Hamburg die "Perfect Make up School". Dort kann man sich als Make-up Artist und Hairstylist ausbilden lassen, was in Deutschland bislang einmalig ist. Also prominente Gast-Dozenten sind Udo Walz und Boris Entrup auch "Deutschlands längste Drag Queen" OLIVIA JONES angekündigt. Glücklicher Weise residiert die "Perfect Make up School" in einer Altbauvilla mit 4 Meter hohen Decken, da steht dem großartigen Auftritt von Olivia ja nichts mehr im Wege:-)

Presseportal: Perfect Make-Up School - Premiere für - Perfect Make up School - in Hamburg

(TG) "Zeki Müren - die Sonne" der klassische türkische Musik und Transgender

Zeki Müren, war einer von den ganz großen Musikstars in der Türkei. Hoch angesehen, verehrt und geliebt. Er starb am 24. September 1996 und wurde mit aller höchsten Ehren beerdigt.

Und er war transgender?
Oder doch eher ein Homosexueller mit einer Vorliebe für einen sehr femininen Look. Offensichtlich ist schon die "Verwandlung" vom Männlichen zum Androgyn-Weiblichen über die Jahre hinweg.



Noch mehr Videos mit Zeki Müren gibt es auf dieser Seite
Die türkische Wikipedia-Seite

(TS) "Wunder brauchen Zeit" - Liebesroman mit dem Thema Transsexualität

Endlich auch mal ein Roman bei dem es um Transsexualität geht. Und es ist ein Liebesroman. Es geht also um Liebe und die Beziehung zwischen einer Frau und einer Mann-zu-Frau Transsexuellen. Auch wenn ich den Roman noch nicht gelesen habe, bei einem Roman kann frau ja schon auf ein glückliches Ende hoffen.

Eine kurze Inhaltsangabe:
Eine junge Frau verliebt sich in den Arbeitskollegen ihres Mannes. Dieser Mann vertraut ihr an „Transsexuell" zu sein. Sie wehrt sich gegen ihre Gefühle für ihn und versucht gleichzeitig ihm zu helfen, seinen Weg zu finden. Gemeinsam informieren sie sich über Transsexualität und gehen zusammen in eine Selbsthilfegruppe. (Jutta Schütz)

Mehr Infos zum Roman, eine kleine Leseprobe, Verlag und Preis findet man hier:
Wunder brauchen Zeit - Ein Roman mit viel Gefühl, Humor und Erotik - Online News & PR-Portal

(TG) Liste von Transgender-Filmen auf Wikipedia


Liste der Transgender-Filme - Wikipedia

(TV) Pink Flight - der erste Flug für und mit Drag Queens

San Francisco - Sydney - San Francisco
in Drag mit Air New Zealand

Ich finde das eine tolle Idee. Klar gibt's das zuerst mal nur zwischen den beiden absoluten Top-Adressen für alle Drag-Queen. Aber die Idee könnte ja Schule machen. Berlin - Köln zum CSD würde sich da doch anbieten.
Air New Zealand Pink Flight

Bei den Kunden ist das Angebot auf jeden Fall super angekommen und war gleich ausgebucht. Hier ein Bericht von einem Glücklichen, der diese Jahr dabei war.

Sehr hübsch und gelungen finde ich auch den Flieger in Drag - man beachte die grandiosen Wimpern in Pink.

(TS) BOYS DON'T CRY - Theaterstück zum Thema Transsexualität

Das Theaterstück basiert auf der Lebensgeschichte des Transsexuellen (FzM) Brandon Teena. Über Brandon gibt es bereits einen gleichnamigen Spielfilm und auch ein Dokumentarfilm. Für das THEATER AN DER PARKAUE schuf Regisseurin Esther Hattenbach (KOHLHAAS und SO JUNG, SO BLOND, SO DURCH DEN WIND) eine eigene Fassung des Stoffes.

"Die Inszenierung erzählt von einem jungen Menschen, der die Erfahrung macht, im falschen Körper geboren zu sein und von einer provinziellen Gesellschaft, die von Gewalt, Alkoholismus und Perspektivlosigkeit geprägt ist und jedes Abweichen von ihren ungeschriebenen Gesetzen gnadenlos bestraft. Und von einer großen Liebe, einer ungezügelten Lebenslust und dem unbedingten Willen, das zu leben, was man wirklich ist." (Theater an der Parkaue)

Termine:
Fr, 07.03.2008, 18:00 Uhr
Mo, 10.03.2008, 18:00 Uhr
Di, 17.06.2008, 19:00 Uhr
Mi, 18.06.2008, 19:00 Uhr

THEATER AN DER PARKAUE
Kinder- und Jugendtheater des Landes Berlin
Parkaue 29
10367 Berlin
Telefon 030 - 55 77 52 0

(TV) "... Harry Le Sabre, ein heimlicher Transvestit, fürchtet, dass sein Boss von seiner sexuellen Vorliebe erfahren hat..."

Sender: NDR, Sonntag, 09.03.
Sendezeit: 00:15 - 02:00 Uhr
Breakfast of Champions – Frühstück für Helden ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Alan Rudolph aus dem Jahr 1999. Die Handlung basiert auf dem gleichnamigen Roman von Kurt Vonnegut aus dem Jahr 1973. (Wiki)


Immer spielen Bruce Willis und Nick Nolte in diesem Fim mit. Lukas Haas in der Rolle des Transvestiten und Angestellter in einem Autohaus. Ausgerechnet während eines Werbespots mit seinem Chef outet sich der Transvestit live im Fernsehen. Das sorgt natürlich für viel Trubel und Chaos....

(TV) "... war die erste Frau, mit der ich geknutscht habe, ein Transvestit" Adam Green

Das Interview gibt's hier:
http://www.20min.ch/unterhaltung/sounds/story/21470545

(TV) Adam Green als Drag Queen

(TV) Transvetiten-Rolle im Tanztheater-Stück "Hôtel du Nord"

„Hôtel du Nord“ von Mei Hong Lin
Neben einem japanischen Tourist, der die perfekte Frau sucht hat in diesem Stück auch ein Transvestit, gespielt von Félix Valentim seinen Auftritt.

Kleinen Haus des Staatstheater Darmstadt
Uraufführung am Freitag (7.) um 19.30, Abo UA.
Einführung um 19 Uhr im Foyer.
Voraussichtliche Aufführungsdauer: zwei Stunden, eine Pause eingerechnet.
Kartentelefon 06151 2811600.

Echo Online

(A) Interview Mick Rock: 'Die geschminkten Jungs bekamen die schärfsten Frauen'

Schon Anfang der 70er war der androgyne Look bei Rockstars voll angesagt. Und David Bowie als "Ziggy Stardust" die Leadfigur. Mick Rock hat viele dieser Rock-Legenden im angesagten androgynen Style fotografiert und ist damit selbst bekannt geworden.

In diesem Interview mit dem Stern plaudert er ein wenig "aus dem Nähkästchen". Wie das eben so war mit Iggy, Lou, David, Freddie, Mike und Keith. Wie der mondäne Tunten-Look mit Goldglitter, Lidschatten und Rouge so ankam. Wer ziggig und wer wirklich gut in Frauenkleidern aussah.

Dazu gibt es noch einen kleinen Einblick in Mick's Fotoalbum, schon mal als Anreiz sich die Bildbände mal genauer anzuschauen.
Die prächtigen Fotobände werden Schwarzkopf & Schwarzkopf veröffentlicht:
"Blood & Glitter: Fotografien aus den siebziger Jahren"
"Rocky Horror - das Buch zum Kultfim"
"Moonage Daydream: The Life and Times of Ziggy Stardust"
"Syd Barrett. Der 'Crazy Diamond' von Pink Floyd"
"Classic Queen".

Interview Mick Rock: 'Die geschminkten Jungs bekamen die schärfsten Frauen' - Unterhaltung - stern.de

I wish they all could be California Girls....


I wish they all could be California Girls....
Originally uploaded by Darin Barry.

(G) Rosa Welle - Gay and Lesbian Travel Pavillon auf der ITB

Rosa Welle: "Gay and Lesbian Travel Pavillon"

(TV) DRAG QUEEN Chicago Rose am 28. März im KingKongKlub, Berlin

"AFFEN TITTEN GEIL!!!" ist schon der Titel der Party die am 28. März im KingKongKlub Berlin steigt.
Der Queere Wahnsinn geht weiter. Glück hat, wer da hin kann. Einen Dresscode gibt es nicht, aber die Aufforderung an alle Drag Queens in der Stadt, der Zickenterror mal bleiben zu lassen und Nachhilfe bei Frau Rose zu nehmen....uuuuuh;-)



Alles weitere zur Party und noch mehr über Chicago Rose findet ihr hier:
Translated version of http://www.chicagorose.de/scripte/wordpress/www.king-kong-klub.de

(TV) Crossdress Fetish Video - so Girls do have a lot of fun with a transvestite

(TV) Drag-Queen-Contest bei Big Brother

:-) mir war gar nicht klar, dass da immer noch jemand in dem Container eingesperrt ist.

Naja, auf jeden Fall ist das "Konzept" wohl immer noch gleich geblieben. Und wenn wieder mal unsere Vorzeigetranse Olivia Jones einen großen Auftritt hat liegt es natürlich nahe, da gleich mal eine Drag-Queen-Show draus zu machen. Und wer hat gewonnen? Seht selbst, hier gibt auch ein paar Fotos davon:
Diven unter sich - Melly bricht zusammen - EXPRESS online - Promi & Show: "Drag-Queen-Contest"

VIDEOs

Loading...