(TV) Tipps und Tricks für Transvestiten: Der Busen und Brustprothesen.

Der Busen ist zwar ein sekundäres Geschlechtmerkmal, aber gerade für Transvestiten und Transgender sind die Brüste oft DAS wichtigste körperliche Merkmal. Ohne einen schönen Busen ist ein glaubhafter öffentlicher Auftritt eigentlich nicht vorstellbar.

Dabei spielt uns Transvestiten die Phantasie gerne einen Streich und wir neigen bei der Auswahl des Wunschbusens auch schon mal zur maßlosen Übertreibung. Also wenn frau es sich schon aussuchen kann, warum also nicht die richtige Größe wählen. Ein schöner Busen sollte am Besten zu den körperlichen Proportionen passen. Es sei denn man legt besonderen Wert auf einen extravaganten Auftritt und kann die besondere Aufmerksamkeit genießen. Ein Superbusen in XXXL ist also nicht unbedingt die richtige Wahl für einen Einkauf im örtlichen Supermarkt.

Schaut euch als Anhaltpunkt die natürlichen Oberweiten bei Frauen mit vergleichbaren Körpergröße und Statur an. Dabei spricht natürlich nichts dagegen sich großzügig auszustatten. Zudem haben wir ja meist auch einen größeren Brustkorb, da ist eine Oberweite in den Größen A oder B meist schon etwas zu klein. Körbchengröße C oder C+ ist meist eine schöne Durchschnittsgröße. Und wer über 180 groß ist, oder eher vollschlank ist kann auch problemlos zu den größeren Modellen greifen.

Anfänger können sich zuerst einmal mit Hilfe eines Büstenhalters ausprobieren welche Größe ganz gut zu ihnen passt. Einfach soweit ausstopfen bis es einem gut gefällt. Und dann vor allem auch mal ein Top darüber anziehen und ausprobieren wie es dann passt. Ist der Busen zu groß kann es für Frau auch problematisch werden die passende Wäsche und Oberbekleidung zu finden. Die gibt es dann nur noch in Spezialgeschäften.

Hat frau die richtige Dimension gefunden greift man am Besten gleich zum Maßband und misst die Brustgröße und die Unterbrustgröße aus. Bei den meisten Onlineshops gibt es Maßtabellen mit deren Hilfe frau dann ihre Brustgröße feststellen kann. Das ist dann auch für den Wäschekauf sehr wichtig. Passen die Proportionen nicht wird man auch keine Wäsche finden. Und welche Frau würde freiwillig auf schöne Dessous verzichten.

Hat frau sich für einen Busengröße entschieden, dann geht nichts über eine Brustprothese aus Silikon. Die Modelle aus Schaustoff und ähnlichem Material sind zwar in der Anschaffung deutlich billiger, aber was das Tragegefühl angeht, da ist eine Brustprothese aus Silikon einfach unschlagbar. Und von einer Brustprothesen aus Silikon hat frau sehr lange was. In nutze meine jetzt schon seit einigen Jahren.

Auch die Silikonbrüste gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen. Wie viel frau da investieren kann hängt natürlich von den eigenen Möglichkeiten ab, aber ich kann nur jedem Transvestiten raten, bei diesem Körperteil nicht zu sparen. Ich finde einen schöner Busen schon existenziell wichtig für einen Transvestiten. Da sollte frau echt nicht sparen.

Bleibt noch die Frage für welches Modell frau sich entscheidet. Es gibt selbsthaftende Prothesen, Silikonbrüste die mit Klebestreifen auf der Haut fixiert werden, Silikonbusen die man sich wie ein Büstenhalter anzieht und Prothesen ohne Fixierung, die man einfach in einen BH einlegt. Und dann gibt es auch noch die unterschiedlichen Grundformen, wie Tropfenform und Dreiecksform.

Ich selbst verwende die Version, die mit Hilfe von Klebesteifen direkt auf der Haut befestigt werden. Dabei halten die Klebestreifen erstaunlich lange auf der Haut. Meist sogar über eine Woche. Dabei ist selbst die tägliche Dusche kein Problem. Damit gibt es quasi keine Einschränkungen und frau kann sogar auch mal auf einen Büstenhalter verzichten. Und das Tragegefühl ist schon sehr glaubwürdig, nahezu natürlich. Die Versionen mit Haftstreifen gibt es meist auch nur in der Dreiecksform.

Leider sind die Klebestreifen meist sehr teuer. Ich behelfe mit da oft, in dem ich die alten Klebestreifen wiederverwende indem ich sie mit einem medizinischen Hautkleber befestige. Das hält zwar nicht ganz so gut, aber für einen Tag ist die Lösung gut genug. Ein Spritzer Parfüm hilft den Lösungsmittelgeruch zu überdecken. Und mit der Unterstützung eines BHs kann da auch kaum was verrutschen.

Sehr schön sind auch die Modelle mit ausgeprägten Brustwarzen. Andernfalls sollte frau sich schon auch zusätzlich noch die passenden Brustwarzen dazu bestellen. Fehlen diese, dann kann man das vor allem bei eng anliegenden Oberteilen schon vermissen.

Achtet auch auf den anatomisch korrekten Sitz der Brustprothesen. Die eigenen Brustwarzen geben da einen guten Anhaltspunkt. Und dann sollte man die natürliche Tendenz nach unten mit einberechnen. Die Brustprothesen sollten also nicht oben auf dem Brustmuskel sitzen, sondern der natürlichen Form folgen und den Brustmuskel nach unten verlängern.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr problematisch sein kann die Silikonprothesen im Fachgeschäft zu kaufen. Eine Bestellung in einem Onlineshop ist dagegen problemlos. Meist kann frau sich dort auch telefonisch beraten lassen. Eine breite Auswahl findet Ihre auch auf dem Genderguide. Bei alle Anbieter auf dem Genderguide sind Transvestiten und Transgender auch ausdrücklich als Kunden erwünscht und herzlich willkommen.

Keine Kommentare:

VIDEOs

Loading...